Wathose ? was ist Preislich OK und wo hört die Qualität auf

Aleksandar Augu... Offline

Hallo Leute

erst mal eine Kurze Vorgeschichte. Hatte eine Neopren Wathose so um die Ca. 60 Euro vor 5 Jahren Gekauft so gut wie nie Benutzt, Aufgehängt wie oft überall Stand wegen Lagerung Falten und Rissen

und dennoch hat es nicht viel geholfen als ich Sie im Mai auf Langeland gebraucht hatte lief an mehreren Stellen an den Nähten das Wasser rein. Desto Länger die Wathose in Benutzung war umso mehr Wasser lief in immer Kürzerer Zeit hinein. Im Mai in einer Nassen Wathose jeden Tag am Wasser zu stehen war nicht gerade angenehm.

Deshalb mal hier ein paar Fragen zu Wathosen:

1. Neopren ok oder doch lieber andere Werkstoffe ???

2. Günstige Wathosen Ok oder lieber etwas Vernünftiges Kaufen ???

3. Lagerung wie lange hält solch eine Wathose bei euch bei Richtiger Lagerung ???

4. Empfehlungen ???

da ich die Wathose eher sehr selten Benutze war für mich immer der Preis ein Entscheidungskriterium sind die Günstigen wie zb. Rapala Pro Wear Montauk Waders Neopren nicht geeignet oder liegt es nur an dieser Langen Lagerung bei mir das meine Zebco Wathose undicht geworden ist.

Anzahl an Kommentaren

5

Anzahl der Seitenabrufe

301

Reihenfolge

Moin Moin,
ich habe mittlerweile so einige Wathosen, im wahrsten Sinne, durch.
Die größten Probleme hatte ich bis jetzt mit atmungsaktiven Modellen. Da war es bei mir eigentlich völlig egal ob teuer oder günstig.....mir scheint es einfach so, dass es sehr sehr viele "Montagsmodelle" gibt. Daher würde ich dazu raten, die Hosen unbedingt dort zu kaufen, wo man einen guten Service bekommt (z.B.adh-fishing ).
Auch wenn diese Modelle deutlich anfälliger sind als Neopren mag ich diese lieber, bei langen Strecken an der Küste, macht es wirklich Sinn.
Wenn es richtig kalt ist, trage ich auch Neopren, hier habe ich wirklich immer günstige Modelle...und wenn eine durch ist, geht sie weg.....irgendwann hat man Glück und seine hält ewig. Derzeit habe ich eine 5mm von Behr. Tip Top......kann aber sein, dass jemand anderes, andere Erfahrungen hat....Thema Montagsmodell ;-)
Nach der Küstenfischerei spüle ich sie in der Dusche ab. Gelagert werden meine Wathosen hängend in einem dunklen Raum.

+1
+3
-1

www.lureboard.de

Hey Alex,
nach vielen Jahren Neopren bin ich vor einigen Jahren auf atmungsaktiv umgestiegen und kann Stephan nur zustimmen: Probleme mit Undichtigkeiten bekommt man immer irgendwann …. Die Neos waren irgendwann undicht, gerne am Übergang vom Stiefel zur Hose und somit für mich nicht zu flicken. Bei nem Preis von ca 60 Euro aber zu verschmerzen nach ein paar Jahren. Meine atmungsaktive habe ich auch von adh-fishing in Peine. Super service!! Ganz wichtig: Nimm Dir Zeit mit und die Sachen, die Du unterziehst, vor allem die Socken. Auch wenn meine gerade undicht ist und zum Kleben im Keller liegt, hat sie neben der Atmungsaktivität einen für mich wichtigen Vorteil: Die Schuhe!! Mir taten immer die Füße weh bei den Neoprenhosen mit den Gummistiefeln, Mit den Watschuhen bewegst Du Dich wie in Wanderschuhen. Preislich natürlich ein Riesen Unterschied, aber da Du doch auch zum ersten Mal auf MeFo gefischt hast, bist Du doch auch infiziert, oder? Und adh in Peine ist immer eine Reise wert! Dort haben Sie mir sogar gezeigt, wie ich meine Hose kleben kann, obwohl ich sonst auch eine neue gekauft hätte, nicht selbstverständlich, wie ich finde.

+1
+3
-1

Hallo Aleks,
so mal ganz kurz mein statement ;-)
Zu 1: Falls du das ganze Jahr über fischts kaufe dir eine Atmungsaktive sowie eine in Neopren. Bei sehr seltener Nutzung im Jahr das Neopren Modell.
Zu 2: Heutzutage gibt es viele im mitpreisigem Segment 100-200 Euro.Sehr gute Modelle darunter.
Zu3: Nach Gebrauch im Salzwasser Spülen und dann im Schatten trocknen.
Überwintern im Kellerschrank. ;-)
Zu4: Beste Erfahrung mit Vision sowie Simms (teuer;-( ) gemacht!
Bei Neopren habe ich seit circa 10 Jahren eine Scierra rumfliegen,die meist nur 1-2 mal im Jahr im Einsatz ist und immer noch bestens in Schuss.
Viel Glück und hoffentlich konnte ich ein wenig helfen. :-)

+1
+2
-1

Hi, Aleks.
Kann mich da meinen Vorrednern nur anschließen, was das Glück/Unglück beim Wathosenkauf angeht und auch bzgl. der Pflegetipps.

Zum Thema Watangeln im Winter: Hatte früher auch Neoprenhose für die kalte Jahreszeit, aber fische heute rund ums Jahr atmungsaktiv. Wenn Du drei Lagen passende Funktions-Unterwäsche drunter hast (erst dünne, schweiß weiterleitende Lage, dann dickere, Funktionswäsche und abschließend Fleecehose für mehr Luft), dann hältst Du's genau so lange im Eiswasser aus, wie mit 'ner Neoprenhose.Das wichtigste in der kalten Jahreszeit: Watschuhe groß genug, dass Spielraum und Platz für gute Socken bleibt.

+1
+2
-1

Danke für eure Antworten werde mal eine Münze werfen und mal sehen was dabei Rauskommt :) da es würklich scheint als wäre wathosen Kauf eine Reine Glückssache kann man ja Ruhig dann auch eine Münze Werfen :)

+1
0
-1

Kommentar hinzufügen

Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.