Lachs - Spargel - Sandwich mit Feta -Sahne - Sauce

Bild des Benutzers Benno Karnatz
Benno Karnatz
  • 0
Zutatenliste: 
Lachsfilet (etwa 300g pro Person)
grüner Spargel etwa 3 Stangen
Farfalle 100g
2 Frühlingszwiebeln
1 Zitrone
4 kl Tomaten
100g Feta
Salz
Pfeffer
4 El Olivenöl
etwas Mehl
2 Eier
viertel Liter Sahne
halber Tl scharfer Senf

Lachs in Portionen teilen (1 Portion zwei gleiche Stücke). Säuern, salzen und pfeffern. Jeweils eine Seite leicht melieren. Spargel in der Breite der Lachsstücke schneiden soviel, dass sie locker als Füllung dienen. Spargel zur Seite legen. Den Lachs von allen Seiten ganz kurz anbraten. Eine Auflaufform mit etwas Olivenöl auspinseln. Lachsstücke in die Form legen. In der gleichen Pfanne die Spargelstücke für die Füllung kurz anbraten und diese Stücke auf den Lachs legen. Nun das Gegenstück von dem Lachs auf den Spargel leicht andrücken. Das - Lachs - Spargel Sandwich ist nun fertig und wird in den Backofen bei 190 Grad etwa 10 - 15 gebacken. 

Farfalle mit reichlich Salzwasser auf setzen und bissfest garen.

Den Rest von dem Spargel schräg in dünnen Scheiben schneiden und wieder in der gleichen Pfanne durchschwenken und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Soße! Zwei hart gekochte Eier fein hacken und möglichst durch ein Sieb passieren. Den Feta (100 g) fein hacken. Frühlingszwiebel in möglichst feinen Scheiben schneiden. Sahne mit niedriger Hitze auf Kochen lassen. Einen halben Tl scharfen Senf unter rühren. Dann den Feta in der Sahne auflösen. Zwiebelringe dazugeben. Wenn der Feta aufgelöst ist die passierten Eier dazugeben. Einen Spritzer Zitronensaft hinzugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Gut durchrühren!

Den Lachs aus dem Ofen holen und vorsichtig auf den Teller stellen (das ist sehr heiß und ein kritischer Moment. Farfalle auflegen und die Spargelscheiben um das Sandwich anrichten. Etwas Soße dazu und fertig ist der Gaumenschmaus. Mit kleinen Tomaten garnieren.                       Lachs muss beim Backen gut beobachtet werden darf nicht zu lange im Ofen verweilen, da er sonst beim Auflegen zerfallen würde. Die Soße muss immer bei Niedrigertemperatur gerührt werden, damit sie nicht ansetzt.

 

Kommentar hinzufügen

Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.