Zander im Nebel

Bild des Benutzers Alexander Pfennig
Alexander Pfennig
  • 4

An diesem Abend war mein Ziel Zander im Mondschein auf Wobbler zu erwischen. Doch es sollte alles anders kommen wie gedacht: Statt Mond gab es Nebel ohne Ende. Noch nicht mal die Rutenspitze konnte ich noch sehen. Also wurde kurzerhand der Plan verworfen und ein 12er Zanderkant-Kauli in der Farbe Fischli montiert. So fischte ich mich vom flachen Bereich der Staumauer immer tiefer, um so die Stachelritter zu suchen. Man konnte immer wieder hören, wie es raubte und die Fischchen immer wieder auseinander gerissen wurden. Unweit davon präsentierte ich auch meinen Kauli, bis der Einschlag in der Rute kam. Nach kurzem knackigem Drill konnte ich einen fetten 70er Zander zum Landgang überlisten.

Anzeige

Kommentare

Schöner Fisch
Wie mit verbundenen Augen fischen.

Alexander Pfennig

Ein guter Vergleich....aber auch sehr spannend so zu Fischen weil man sich nur auf sein eigenes Gefühl verlassen muss

Sauber! Man muss bloß wissen wie es geht.
Petri!
Gruß Benno

Nachdem ich jetzt soviel Zeit in das Gewässer investiert habe,läuft es endlich. Gerade wenn man nur vom Ufer aus Fischen kann ist es wichtig das Gewässer zu erlernen,besonders beim Angeln auf Zander.

Kommentar hinzufügen

Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.