Noch einen cm größer....

Bild des Benutzers Walter Kaiser
Walter Kaiser
  • 5

Gestern ging es richtig gut los. Nach etwa 10 Min. am Wasser hatte ich gleich wieder einen gewaltigen Biß auf BERKLEY Power Bait Forellenteig. Der Fisch zog sofort über 30 m Schnur von der Rolle bis er stoppte. Nach einem harten Kampf konnte ich zum Glück die 65er Regenbogenforelle gut landen. Nachts hat man halt immer ein Problem, da man ja nicht alle Hindernisse sehen kann. Deshalb muss man noch im Hellen die Angelstelle ganz genau anschauen. Da ich das Gewässer sehr gut kenne und immer an dieser Stelle fische, klappt das auch immer.

Ich fische an dieser Stelle mit einem schwebenden Sbirolino etwa 20cm unter der Wasseroberfläche. Nach dem Auswurf kurbele ich in Superzeitlupe den Forellenteig an einem etwa 2m langem Vorfach ein. Wichtig dabei ist, das man eine sehr weiche Rute benutzt, da man sonst die z.T. ganz feinen Zupfer der Forelle nicht spürt.

Anzeige

Kommentare

Herrlich gezeichneter Fisch.
Das Nachtangeln wird sehr oft unterschätzt, danke für Dein Posting.
Lass ihn Dir schmecken.

Walter Kaiser

Danke Arne, das werde ich auf alle Fälle. An diesem Abend hatte ich noch eine weitere Forelle in dieser Größe. Normal benutze ich ja in der Nacht eine beleuchtete Schwingspitze.
Gerade habe ich eine sehr große Forelle beim Drill verloren - kommt fast nie vor - höchstens 1-2 mal pro Saison. Die nächsten 2 Wochen sind die großen Forellen noch aktiv und danach fange ich sie nur noch bei Frost. Schon komisch.

Nur mit umfangreichen Infos über sein Gewässer kann man so erfolgreich sein, wie Du.
Aus diesem Grund veröffentliche ich auch gern meine Trips, damit andere Angler sich informieren können um auch im nächsten Urlaub ihren Fisch fangen zu können.
Dein Vereinsteich scheinst Du blind zu beherrschen.
Großes Petri.

Walter Kaiser

Das Gewässer habe ich direkt vor der Haustüre. Ich brauch keine 2 Min. bis ich am Wasser bin. Ich bin schon 50 Jahre in diesem Verein und habe zugesehen, wie Kies gebaggert wurde und der See bis zu seinem heutigen Stand gewachsen ist. Seit etwa 20 Jahren wird nicht mehr gebaggert und der Verien hat das Gewässer alleine. Da kennst du natürlich jeden Stein und jede Wurzel unter Wasser. Vor über 20 Jahren wurden schon Waller von 2,42m gefangen. Es gibt aber auch andere kapitale Fische im See. Schau die mal die Schwanzflossen von den Forellen an - keine Zuchtforellen.

Petri Walter. Schöne Forelle sowas fängt man nicht in der Zucht

Kommentar hinzufügen

Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.